Du hast Fragen? +49 7272 74629

TVR Läufer bei Pfalz-Berglaufmeisterschaften erfolgreich
  • tvr
  • TVR Läufer bei Pfalz-Berglaufmeisterschaften erfolgreich

TVR Läufer bei Pfalz-Berglaufmeisterschaften erfolgreich

von Daniel Hochmuth (Kommentare: 0)

Das Thermometer zeigte über 20o C am frühen Nachmittag und die Sonne strahlte. Letztendlich erreichten 319 Läufer und Läuferinnen das Ziel am Bismarckturm auf dem Peterskopf oberhalb Bad Dürkheim. Im Rahmen dieser Laufveranstaltung wurden auch die Berglauf-Pfalzmeisterschaften ausgetragen.

Dieser Berglauf unterscheidet sich stark zu den Bergläufen auf asphaltierten Strecken am Donnersberg, Potzberg bzw. an der Kalmit. Es war einfach alles an Untergrund geboten, was eher Trailläufer lieben: Asphalt, Beton, Kopfsteinpflaster, Sand, Split, enge Waldwege mit Wurzeln und losen Steinen, starke Steigungen, aber auch 20% Gefälle, ein flacher Kilometer und zum Schluss Treppen. 8.700m bei 510 Hm waren zu bewältigen.

Der TV Rheinzabern war mit 12 Teilnehmern vertreten.

Zuerst zu unseren Frauen: Ursula Raschka und Birgit Bollinger-Heine machten gemeinsamen Sache. Ohne Berglauftraining bezwangen sie den Berg in 54:13 bzw. 54:16 Minuten und wurden Vizemeisterin in der Altersklasse W55 bzw. 6. W45. Beide hatten ihre Freude an dem Lauf, denn alle Teilnehmer in dieser Leistungsklasse mussten auf dem letzten Kilometer gehen; so etwas hatte Ursula in ihrer langen Wettkampfpraxis noch nie erlebt.

Kurz danach erreichte unsere Ultraläuferin Annette Johann in 54:49 Min. als 3. W55 das Ziel. Trotz langer Wettkampfpause zeigte sie sich am Berg in guter Form. Als 2. der Altersklasse W50 finishte Annabell Scherff in 59:44 Minuten. Sie war genau 16 Sekunden schneller als vor zwei Jahren an gleicher Stelle. Doris Bentz hatte in den letzten Wochen noch am Berg trainiert. Sie kam in 76:17 Minuten ins Ziel.

In der Mannschaftwertung über alle Altersklassen erreichte die Besetzung Raschka/ Bollinger-Heine/Johann Platz 4, aber in der Teamwertung W50/W55 war unseren Damen Raschka/Johann/Scherff der Pfalzmeistertitel nicht zu nehmen. Herzlichen Glückwunsch.

Nach langwieriger Verletzungspause stellte sich Reinhard Brück wieder an die Startlinie. Und auf Anhieb war er wieder unser Schnellster. Er benötigte nur 52:52 Minuten und belegte Platz 3 in der M65. Auch Alwin Gumbrecht stellte sich in den Dienst der Mannschaft, obwohl ihm noch 56 Wettkampfkilometer aus der Vorwoche in den Beinen steckten (53:19, 6. M60). In dieser Altersklasse finishte noch Klaus Hölderich in 62:55 Min (13.). Diese drei konnten den zweiten Platz in der Pfalz-Altersklassenteamwertung M60/M65 sichern. Nach einem Sturz kam noch unser Walter Kuntz unter seinen Möglichkeiten in 65:07 Minuten (6. M65) ins Ziel.

Unser Ultraläufer Klaus Schmidt, der auch schon mehrere Extremläufe in den Alpen absolvierte, war in seinem Element. Da merkt man auch seine regelmäßigen Trainingseinheiten im Pfälzerwald. Locker zog er bei km2 an seinen Mannschaftskameraden Klaus Hölderich und Annabell Scherff vorbei, und erreichte das Ziel in 54:29 Min (7.M50). Er war 1,5 Minuten schneller als 2016.

Zusammen mit Horst Dehner (55:28, 8.M55) und Gottfried Müller (58:00,9.M55) erlief er sich noch Platz 3 in der Teamwertung M50/M55.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, die diesen schweren Berglauf für den TV Rheinzabern absolviert haben. Letztendlich war es ein gelungener Saisonabschluss der Pfalzmeisterschaften für unsere Dauerläufer.

 

Die Rheinzaberner Bergläufer

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Copyright 2019 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!