Du hast Fragen? +49 7272 74629

TVR bedankt sich herzlich für neue Otterbach-Brücke
  • tvr
  • TVR bedankt sich herzlich für neue Otterbach-Brücke

TVR bedankt sich herzlich für neue Otterbach-Brücke

von Daniel Hochmuth (Kommentare: 0)

Einige unserer Läufer, insbesondere im reiferen Alter, nahmen in der Mittagszeit an der Einweihung der Otterbachbrücke teil. Seit 2015 konnten wir diesen Weg zunächst wegen Brückensperrung und dann –abriss nicht mehr nutzen. Jetzt steht er uns wieder auf den früher gewohnten Rundstrecken im Lauftreff (im Sommerhalbjahr mittwochs und freitags, im Winterhalbjahr mittwochs und samstags), bei der Wörther-Runde von Rheinzabern über Kandel zum Wörther Stadtbahndepot und zurück zur Verfügung. Auch am kommenden Sonntag (25.11.2018) werden wir bei unserem traditionellen Saisonabschlusslauf vom „Weißen Kreuz“ in Schaidt bis zum Turnerheim des TVR diese Passage nutzen.

 

Die Brücke liegt an einem der schönsten Flecken im Bienwald zwischen Jockgrim und Rheinzabern. Selbst die Sonne strahlte durch die blätterlosen Bäume als die Herren Landrat Brechtel, Dr. Gebhart (MdB), Brandl (MdL und Vorsitzender des Pfälzer Waldvereins), unser Verbandsbürgermeister Wünstel und die Ortsbürgermeisterin von Jockgrim Frau Sabine Baumann ihre Ansprachen hielten. Ihnen gilt natürlich unser Dank, dass sie von politischer Seite diesen Brückenschlag über 8 Meter nicht nur unterstützt, sondern auch gefordert und verhandelt haben. Was etwas zu kurz kam, war die Einweihung der neuen „Rentnerbank“ auf Rheinzaberner Gemarkung, gestiftet vom Forstamt Bienwald und von den Gemeindewerken Rheinzabern. Auch hierfür kommt unser Dank.

Aber all diese Unterstützung hätte nicht ausgereicht eine solche Brücke zu bauen. Deswegen gilt unser besonderer Dank zunächst dem Forstamt Bienwald und seiner Leiterin Frau Astrid Berens. Mit Ihren Mitarbeitern, stellvertretend für alle sei der ortsansässige Ronny Schmidt erwähnt, kümmert sie sich um die Verkehrssicherheit im Umfeld der Brücke. Aber an 365 Tagen im Jahr sorgen diese Mitarbeiter für gut begehbare und gut „belaufbare“ Wege in unserem „Laufrevier Bienwald“.

Und noch einen besonderen Dank gilt von unserer Seite der Struktur- und Genehmigungsbehörde (SGD) Süd, Bereich Wasserwirtschaft, die die einzigartige Schönheit dieses Waldstücks und die Bedeutung für die Wasserwirtschaft erkannt sowie Budget zur Verfügung gestellt haben.

SGD hatte auch die Idee, diese Brücke in einen wasserwirtschaftlichen Lehrpfad mit dem Polder einzubinden. Eine sehr gute Idee auch für uns Läufer. Vielleicht gelingt es dann in einer erneuten gemeinschaftlichen Aktion, die letzten 150m des Seerosen-Radwegs zwischen Rheinzabern und Neupotz zu asphaltieren. Dann hätte der TV Rheinzabern eine alternative Rundstrecke für ihre Winterlaufserie bzw, für das Winterlauftraining.

Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten für diesen Brückenschlag!

Die TVR Läufer sagen Danke

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Copyright 2019 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!