Du hast Fragen? +49 7272 74629

Turnerball 2019
  • tvr
  • Turnerball 2019

Turnerball 2019

von Lars Brune (Kommentare: 0)

Draußen war es bitter kalt, aber drinnen in der Halle ging es heiß her. Der Turnerball 2019 war ein Fest der Emotionen und ein Leckerbissen für alle, die gern das Tanzbein schwingen.

Der Ball war außergewöhnlich gut besucht, die altehrwürdige Turn- und Festhalle ordentlich gefüllt. Unter den Gästen waren unter anderem Ortsbürgermeister Gerhard Beil, Verbandsbürgermeister Karl-Dieter Wünstel, das Prinzenpaar Sarina I und Guido I sowie der Ehrenvorsitzende des Turnvereins Walter Marz.

„Wir freuen uns, dass auch im Jahre 2019 so viele uns die Ehre für unseren Ball erweisen“, sagte der Vereinsvorsitzende Nico Flick. Er blickte in seiner Eröffnungsrede auf ein erfolgreiches Jahr für den Turnverein zurück. Viele Sportlerinnen und Sportler waren 2018 bei nationalen Wettkämpfen auf vorderen Plätzen gelandet. Im Dezember hatte der Verein über 100 Athleten für ihre Erfolge auszeichnen können. Aber Flick ließ auch kritische Töne anklingen: „Wir müssen die Schwierigkeiten benennen, die uns zunehmend treffen und unsere Sportveranstaltungen beeinflussen oder sie uns gar nicht erst durchführen lassen.“ Damit spielte der Vereinsboss auf die seiner Ansicht nach manchmal mangelnde Unterstützung von verschiedenen Seiten und den zunehmenden Helferschwund an. Auch kurzfristige Hallensperrungen machen dem TVR laut Flick zu schaffen. „Hier müssen wir handeln und die Gespräche mit den Verantwortlichen suchen.“

Das sollte es aber auch gewesen sein mit kritischen Tönen an diesem Abend. Schließlich waren die Gäste zum Feiern gekommen. Die Polonaise stand an, und fast alle machten mit. Angeführt vom Prinzenpaar ging es rauf und runter, vor und zurück, nach links und nach rechts. Und am Ende kam alles wieder zusammen und jeder war wieder da, wo er hingehörte – für das ungeübte Auge ein kleines choreographisches Wunder!

 

Apropos Choreographie: hier wartete auf die Besucher ein besonderes Highlight – der Auftritt der jungen Turnerinnen und Turner. Sie wirbelten über die Matte, den Barren und den Schwebebalken, dass es eine wahre Freude war. Und das in einer Perfektion und Eleganz, die für Begeisterungsstürme sorgte. Die Trainerinnen Aurelia Gehrlein, Sabrina Pfirrmann und Lisa Brückner hatten den Auftritt innerhalb von nur zwei Wochen einstudiert und ganze Arbeit geleistet. Und der Aufwand hat sich gelohnt. Die Jungs und Mädchen machten ihre Sache super. Besonders stolz waren alle natürlich auf die beiden Jüngsten – die gerade mal 8-jährigen Zoe Sophie Donwen und Samuel Mersy.

 

Ach ja, getanzt wurde natürlich auch und das nicht zu knapp! Walzer, Rumba, Cha cha cha und immer wieder Disco-Fox. Die Partyband „Skyline“ – seit über 40 Jahren für die Musik beim Turnerball verantwortlich – verstand es auch dieses Mal, die Leute von den Sitzen zu reißen. Die Tanzfläche war immer voll – und das nicht nur bei „Atemlos“ oder dem allseits geschätzten Pur-Medley.

Andrea Fried, Sabrina Pfirrmann, Josef Adam, Pia Marz, Sabine Bader, Inge Hammer-Werling, Nico Flick

Ein wichtiger offizieller Teil stand aber noch aus, und das waren die Ehrungen. Die Vereinsehrennadel in Bronze erhielten Sabrina Pfirrmann und Josef „Joschi“ Adam. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Pia Marz und Sabine Bader geehrt. Und für sage und schreibe 60 Jahre Mitgliedschaft im Turnverein erhielt Inge Hammer-Werling die Vereinsehrennadel in Silber. „1958 ist sie eingetreten – mein Geburtsjahr“, sagte Vereinsvorstand Nico Flick voller Respekt aber auch ein bisschen nachdenklich.

Danach war wieder Party angesagt. Bis tief in die Nacht heizte „Skyline“ den Tanzwütigen ein. Und selbst als die Band irgendwann den Betrieb einstellte, blieben viele noch in der Halle um bei guten Gesprächen und einem leckeren Gläschen den Abend ausklingen zu lassen.

Siehe auch die Bildergalerie zum Turnerball.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Copyright 2019 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!