Du hast Fragen? +49 7272 74629

Schwer erkämpfter fünfter 3:0 (25:14/25:18/25:22) Sieg unserer Damen in Lingenfeld
  • tvr
  • Schwer erkämpfter fünfter 3:0 (25:14/25:18/25:22) Sieg unserer Damen in Lingenfeld

Schwer erkämpfter fünfter 3:0 (25:14/25:18/25:22) Sieg unserer Damen in Lingenfeld

von Andrea Meinzer (Kommentare: 0)

Das hatten wir uns mit Sicherheit leichter vorgestellt. Trotz einiger Ausfälle wollten wir einen sicheren Sieg einfahren. Beim Tabellenvorletzten konnten wir nie an unsere Leistungen der vorangegangenen Spiele anknöpfen. Vielleicht haben wir aufgrund der Tabellensituation unseren Gegner unterschätzt und gingen nicht mit der nötigen Einsatzbereitschaft in das Spiel. Wir konnten nur bei einigen Angriffsbällen den nötigen Druck aufbauen, um unsere Gegnerinnen zu beeindrucken. Den ersten Satz konnten wir zwar deutlich mit 25 : 14 für uns entscheiden, aber man hatte immer den Eindruck, dass das Spiel auch kippen könnte.

Im zweiten Satz lagen wir sogar beim Stand von 12:13 im Hintertreffen. Mit einer kleinen Aufschlagsserie konnte Ellen Röther einen Vorsprung von vier Punkten erzielen und wir konnten den zweiten Satz mit 25:18 für uns entscheiden. Im dritten Satz wollten wir unsere Gegnerinnen nicht mehr so stark mitspielen lassen, dies hat auch bis zum Stand von 14:5 für sehr gut ausgeschaut. Dann gab es aber einen nicht nach zu vollziehenden Einbruch und so musste unser Trainer beim Stand von 18:16 und 23:22 zwei Auszeiten nehmen; danach konnte unsere Mannschaftskapitänin Johanna Gschwind mit zwei schönen Aufschlägen den Satz und somit das Spiel für uns entscheiden.

Für Rheinzabern spielten: Josephin Cebulla, Johanna Gschwind, Emma Kimmel, Joanna Müller, Karla Müller, Ellen Röther, Lili Simko und Marie Voisin.

Trainer: Rolf Hamburger

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Copyright 2019 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!