Du hast Fragen? +49 7272 74629

Rheinzabern im Siegesrausch
  • tvr
  • Rheinzabern im Siegesrausch

Rheinzabern im Siegesrausch

von Andrea Meinzer (Kommentare: 0)

Tennis ganz nach dem Geschmack unserer TVR Akteure - so könnte man das zurückliegende Medenrunden-Wochenende titulieren. Alle 6 zur Entscheidung anstehenden Begegnungen konnte der TVR für sich verbuchen.

Den Auftakt bildeten am Freitag unsere Mainzelmännchen; Jan Bernhard, Felix Schmitt, Emily Kern und Tim Wagner erkämpften sich nach einem ausgeglichenen Punkteverhältnis nach den Einzeln durch zwei Doppelsiege den verdienten Gesamterfolg.

Die Herren 40 machten es besonders spannend - lagen Tobias Rothschmitt, Axel von Schaubert, Andreas Dworszak und Marc Fath nach den Einzeln gegen den TC Neuburg 2 noch mit 2:6 Punkten hinten, gelang es ihnen durch zwei Siege im Doppel, das Ruder herum zu reißen und die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Dabei fiel das Ergebnis nach einem spannenden Doppel von Axel und Andreas mit 11:9 im Champions-Tiebreak denkbar knapp aus.

Ein glattes 14:0 gelang unseren 50ern auf heimischem Boden gegen Waldhambach. Lediglich Wolf Schlimmer machte es ein bisschen spannend und gab einen Satz ab, bevor er im CT das Match für sich entschied.

Auch unsere Herren 55 überzeugten beim TC RW Neustadt 1 nach ausgeglichener Bilanz vor den Doppeln mit cleverer Aufstellung, gewannen alle Doppelpartien und damit am Ende den Spieltag.

Bereits vor diesem letzten Spieltag war den Aktiven Herren die Tabellenführung nicht mehr zu nehmen und dementsprechend locker und ausgelassen bestritt man die Begegnung gegen den bis dato Letzten, den TC Neuburg 2. Der 14:0 Erfolg war fast schon Makulatur und der Aufstieg in die B-Klasse für Max Decker, Timo Flick, Tobias Müller, Lukas Thomas, Hansi Behrendt, Christoph Schlimmer und Oli Steigner perfekt.

Ebenfalls ihren letzten Spieltag hatten die Aktiven Damen beim TV RW Haßloch. Eva Meinzer an Position 2 verteidigte auch dieses Mal eisern ihren Titel in der Challenge 'Wer schafft das längste Spiel' und konnte nach verlorenem ersten Satz und fast 2 h Spielzeit ihre Gegnerin im CT mit 10:7 besiegen. Die gleichzeitig mit Eva ins Match gestartete Sabrina Dehner an Position 1 machte mit ihrer Sparringspartnerin kurzen Prozess, verteilte eine Brille und saß beim Stand von 4:3 im ersten Satz ihrer Mannschaftskameradin bereits wieder genüsslich Kuchen essend unter den Zuschauern. Steffi Schmidt war sich an diesem Spieltag mal wieder selbst die größte Gegnerin und fand einfach nicht in ihren Rhythmus, weshalb sie sich mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben musste. Besser erging es dagegen Laura Thomas, welche die Mannschaft an diesem Tag komplettierte. Sie setzte sich mit 6:4 und 6:2 durch. Bei den anschließenden Doppeln wurde es zunächst noch einmal richtig spannend. Sabrina und Steffi lagen zu Beginn gleich 0:3 im Rückstand, bevor sie beide ruhiger und etwas geduldiger agierten und damit den Gegnerinnen endgültig das Heft aus der Hand nahmen. Ihr 6:4 und 6:1-Erfolg war am Ende entscheidend für den Gesamtsieg, denn Eva und Laura mussten ihr Doppel leider abgeben.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Copyright 2019 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!