Du hast Fragen? +49 7272 74629

Jan Grammer und Nils Knötig im Mehrkampf erfolgreich
  • tvr
  • Jan Grammer und Nils Knötig im Mehrkampf erfolgreich

Jan Grammer und Nils Knötig im Mehrkampf erfolgreich

von Daniel Hochmuth (Kommentare: 0)

Jan Grammer (Pfalz und Rheinland-Pfalz Meister) sowie Nils Knötig (Vize Pfalzmeister) im Mehrkampf

Die diesjährigen Pfalzmeisterschaften im Mehrkampf, am 31. August in Neustadt an der Weinstraße, verliefen aus Sicht der Leichtathleten des TV Rheinzabern sehr erfolgreich.
In einem starken Teilnehmerfeld von 32 Sportlern setzte sich Jan Grammer in seiner Altersgruppe (M12) bereits im ersten Wettkampf, im Ballwurf mit ungeschlagenen 51m, an die Spitze.
Im 75m Sprint konnte er seinen Vorsprung mit einer Zeit von 10,12sek weiter ausbauen. Nach einem Sprung auf 4,65m im Weitsprung war ihm der diesjährige Pfalzmeistertitel im Dreikampf mit einer Gesamtpunktzahl von 1376 Punkten nicht mehr zu nehmen. Nach längerer Verletzungspause wieder zurück und dennoch überraschend stark in den Disziplinen präsentierte sich der 13-jährige Nils Knötig. Mit 48m im Ballwurf setzte er gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen. Auch im darauffolgenden 75m Sprint ließ er mit 10,25sek nichts anbrennen. Im Gesamtranking lag Nils nach 2 von 3 Disziplinen mit wenigen Punkten Vorsprung in Führung. Leider musste er im abschließenden Weitsprungwettbewerb ein paar Federn lassen und kam nicht über 4,45m hinaus. Am Ende freute er sich aber dennoch über den starken zweiten Platz im Gesamtklassement. Komplettiert wurden die tollen Ergebnisse durch Linus Jost und Lea Reuter. Linus (M12) belegte mit einer Gesamtpunktzahl von 952 Punkten einen beachtlichen 18. Platz.  Lea  wurde  in der  Altersklasse (W12) mit dem 21. Platz belohnt.
Bereits eine Woche später, am 07.09., fanden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der U14 im Mehrkampf in Mainz statt. Mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen und starker Unterstützung seines Trainers Felix Blessing ging es für Jan Grammer am frühen Morgen in Richtung Mainz an den Start. Bereits beim 75m Sprint war klar, dass die Konkurrenz einiges entgegensetzen konnte. Hier gewann Valitin Marquardt der LLG Hunsrück mit 9,96 sek vor Jan mit 10,22 sek. Doch bereits beim folgenden Weitsprung wendete sich das Blatt. Mit einer persönlichen Bestleistung von 5,06m konnte Jan den Rückstand mehr als ausgleichen. Nun ging es mit 10 Punkten Vorsprung zum abschließenden Ballwurf. Mit 49,50m konnte er seinen Vorsprung auf Valentin Marquardt auf hervorragende 90 Punkte ausbauen und wurde somit Rheinland-Pfalz-Meister im Dreikampf (M12). Mit dem Ergebnis von 1399 Punkten setzte er sich an die Spitze der bundesweiten Bestenliste seines Jahrgangs im Dreikampf.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Copyright 2019 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!