Du hast Fragen? +49 7272 74629

Jakob Blessing und Nils Knötig gewinnen Mehrkampftitel
  • tvr
  • Jakob Blessing und Nils Knötig gewinnen Mehrkampftitel

Jakob Blessing und Nils Knötig gewinnen Mehrkampftitel

von Daniel Hochmuth (Kommentare: 0)

Pablo Hauck überrascht mit tollem Hochsprung

Nach den erfolgreichen Pfalz-Mehrkampf-Meisterschaften Anfang September ging es nun für einige Athleten auch auf der Bezirksebene um den Titel der Vielseitigkeit. Erwartungsgemäß gewann Jakob Blessing den Vierkampf der Altersklasse M14.  Von Wettkampfmüdigkeit am Saisonende war bei Ihm keine Spur, denn sowohl im Hochsprung als auch im Weitsprung konnte er mit neuen Bestleistungen nochmals zulegen. Übersprungene 1,54 m bedeuteten den souveränen Sieg im Hochsprung mit 18cm Höhendifferenz zum zweitplatzierten.  Weniger gut lief es dann beim Weitsprung, denn hier setzte Jakob die ersten beiden Versuche sprichwörtlich in den Sand. Somit blieb ihm nur noch ein letzter, dritter Versuch übrig um bei der Vergabe der Medaillen ein Wörtchen mitreden zu können.  Mit einem nicht voll ausgeführten Sicherheitssprung  landete er zum Erstaunen aller  bei 5,12m, was am Ende Rang zwei im Weitspringen seiner Altersklasse bedeutete.  Die 4kg schwere Kugel stieß er auf 9,20m und den 100m Sprint finishte er in respektablen 13,37 sec.  Somit waren ihm am Ende des Vierkampfes die höchsten Siegerehren und der Bezirkstitel im Mehrkampf 2018 sicher.  In derselben Altersklasse gab Marius Dworzak sein Wettkampfdebüt. Dies gelang ihm gleich mit einem hervorragenden fünften Platz.

Auch Pablo Hauck lieferte einen starken Mehrkampf in der Altersklasse M13. Der 1,80m große Schlacks zeigte vor allem im Hochsprung sein Können.  Er übersprang souverän die  1,55 m hohe Latte noch nicht wissend, dass dieser Sprung am Ende den zweiten Platz im Gesamtklassement sichern würde. Nach Abschluss des Weitspringens standen für Pablo starke 4,45m zu Buche. Auch im Ballwerfen hielt er mit einer Weite von 38,50m weiter Anschluss an die Siegerränge.  Erwartungsgemäß  büßte Pablo im 75m Sprint ein paar Punkte ein. Der gelernte Mittelstreckler kam weder in Fahrt noch unter eine Zeit von 10,50 sec. hinaus. Doch sein Punktepolster aus dem Hochsprungwettkampf genügte am Ende um als Vizemeister vom Platz zu gehen.

Nach den verpatzten Pfalzmeisterschaften hatte Nils Knötig wieder etwas gut zu machen. Dementsprechend motiviert startete der 12 jährige Schüler in seinen Vierkampf. Den 75m Sprint finishte er in 10,93 sec. als schnellster seiner Klasse. Auch beim Ballwerfen überlies Nils nichts dem Zufall. Mit einer Weite von 40,50m schuf er sich bereits nach zwei Disziplinen eine komfortable Ausgangsposition in Sachen Bezirkstitel. Wie auch bei den Pfalzmeisterschaften hatte Nils im Weitsprung mit Anlauf-und Absprungproblemen zu kämpfen. Die 4m Marke wollte einfach nicht fallen. So blieb es am Ende nur bei 3,92m.  Da die Konkurrenz aber in Schlagdistanz blieb, hielt sich der Punktverlust im Weitsprung in Grenzen. Mit einem grandiosen Hochsprungwettkampf und übersprungenen 1,37m brachte Nils den Titel dann in trockene Tücher.

Einen weiteren Podiumsplatz erkämpfte sich Samuel Bauch. Der 12 jährige Schüler musste einen Dreikampf absolvieren und stand am Ende auf dem dritten Siegertreppchen. Die 75m absolvierte er in schnellen 12,00 sec, im Weitsprung sprang er 3,70m und den 200gr. Ball warf er auf 30,5m. Seine Trainingspartner Magnus Lasse Reil  und Simon Kiefer beendeten den Dreikampf jeweils auf den Plätzen vier und sechs.  Zusätzlich traten Samuel und Magnus Lasse auch beim 1000m Lauf ihrer Altersklasse an die Startlinie. Magnus Lasse konnte den Lauf eindrucksvoll für sich entscheiden. In 3:45 min überquerte er als Sieger die Ziellinie. Samuel folgte ihm auf Rang zwei in 3:58 min.

Im Rahmen der Mehrkampfmeisterschaften fanden auch die Titelkämpfe im Diskuswerfen u statt. Der 12 jährige Jerome Schwager warf die 750gr. schwere Diskusscheibe im ersten Versuch auf die Siegerweite von 33,22m.

Auch unsere jüngsten 10 jährigen Nachwuchsathleten stellten sich der Herausforderung des Dreikampfes. Leander Regier, Matteo Gehrlein, Jakob Liebsch, Josephine Regier und  Sarah Hägele erreichten tolle Ergebnisse in den einzelnen Disziplinen.  Sie alle konnten am Ende stolz ihre Namen im  Mittelfeld der Ergebnisliste lesen. Einen weiteren tollen Erfolg feierte Sarah Hägele nach dem 800m Lauf. Die 10 jährige Schülerin gewann das Rennen über die zwei Stadionrunden in sehr schnellen 2:53 min. Herzlichen Glückwunsch

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Copyright 2019 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!