Du hast Fragen? +49 7272 74629

Jakob Blessing und Jerome Schwager neue Pfalzmeister 2019
  • tvr
  • Jakob Blessing und Jerome Schwager neue Pfalzmeister 2019

Jakob Blessing und Jerome Schwager neue Pfalzmeister 2019

von Daniel Hochmuth (Kommentare: 0)

Jakob Blessing beim 800m Lauf

Der erste Teil der diesjährigen Pfalzmeisterschaften wurde vergangenen Samstag in Limburgerhof ausgetragen. Petrus zeigte sich leider nicht gerade als Freund der Leichtathletik. Kühle Temperaturen, Regenschauer und starken Windböen aus unterschiedlichen Richtungen machten den Athleten schwer zu schaffen. Demzufolge waren nicht nur die 100m Sprintzeiten, sondern auch die Ergebnisse im Weitsprung vom Winde verweht. An diesem Tag einen gültigen Versuch im Weitsprung abzuschließen glich fast einem Lotteriespiel. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Emily Müller vier von sechs Versuche benötigte, um ihren Anlauf auf die vorherrschenden Bedingungen einzustellen. Im letzten Durchgang setzte sie dann alles auf eine Karte und sprang mit 4,67m zum Vizetitel.

Auch Jakob Blessing musste im 800m Lauf mit mächtig Gegenwind kämpfen. Dennoch setzte er sich unmittelbar nach dem Start an die Spitze des Teilnehmerfeldes. In Führung liegend konnte er so das Tempo des Rennens bestimmen. Erwartungsgemäß wurde er dann nach 600m von einem Konkurrenten der älteren Altersklasse überholt. Doch seine Kraftreserven reichten aus, um den Vorsprung auf die Konkurrenz seiner eigenen Altersklasse zu halten. So beendete er den Lauf in 2:12 min als neuer Pfalzmeister.

Die 14jährige Nachwuchsathletin Freya Kleeberg stand ebenfalls am Start der 800m Mittelstrecke. Sie verbesserte ihre persönliche Bestleistung um starke 4 sec und lief in 2:40 min über die Ziellinie. Am Ende bedeutete dies Rang fünf. Ihre Trainingspartnerin Lina Weschler wurde in 2:52 min achte. In der Altersklasse W15 ging Regina Pavluk an den 800m Start. Leider erwischte sie keinen guten Start, sodass sie sich in der ersten von insgesamt zwei Stadionrunden darauf konzentrieren musste, das Teilnehmerfeld von hinten aufzuholen. Im Endspurt konnte sie dann aufgrund der kräftezehrenden Aufholjagd nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Etwas unzufrieden, aber um einige Wettkampferfahrung reicher beendete sie den Lauf in 2:43 min.

Erstmalig ging die 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U16 an den Start. In der Besetzung Meike Helbig, Regina Pavluk, Pauline Karcher und Emily Müller liefen die Mädels in 56,75 sec. ins Ziel. Am Ende bedeutete dies Rang fünf.

Einstand auf der 100m Distanz feierte die 14-jährige Pauline Karcher. Sie sprintete in neuer persönliche Bestleistung von 14,72 sec. ins Ziel. Kurz nach Zieleinlauf fiel die Zielkamera samt Stativ zu Boden. Ob es eine Windböe oder der Luftzug der Sprinterinnen war konnte nicht geklärt werden.

Unglücklich verlief auch der Diskuswettkampf von Jerome Schwager. 3 Mal feuerte er die Scheibe ins Netz bzw. ins Aus des Wurfsektors, sodass er ohne gültigen Versuch den Ring verlassen musste. Im Kugelstoßen lief es für ihn etwas besser. Die 3kg schwere Kugel stieß er auf exakt 11,00m. Damit gewann er mit deutlichem Vorsprung den Pfalztitel der M14.

An diesem Wochenende gehen die Pfalzmeisterschaften der Leichtathleten in Eisenberg in die zweite Runde. Dann sind die Jugend- Altersklassen U18 und die Hauptklassen der Erwachsenen an der Reihe. Selbstverständlich werden auch wieder Athleten des TVR in diversen Disziplinen am Start stehen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Copyright 2019 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!