Sie sind hier: Gesamtverein / Aktuelles
Dienstag, 27. Juni 2017
11.05.2017 17:02 Alter: 47 Tage

14 Bezirksmeistertitel für die Leichtathleten des TV Rheinzabern

Kategorie: Leichtathletik

Auf sonnig-warmes Wetter hatten vergangenes Wochenende alle gehofft, doch der Wettergott war nicht freundlich gesinnt, als sich am Sonntag den 07.05. die Leichtathleten des Bezirks Südpfalz zu den Bezirksmeisterschaften in Kandel trafen; der für die meisten erste Wettkampf dieser Saison.  Trotz der nass-rutschigen Verhältnissen auf der Bahn konnten sich die Leistungen der TVR-Athleten sehen lassen, der Trainingsfleiß der letzten Wochen zahlte sich mit zahlreichen Titeln und Vizetiteln aus.

Allen voran ist hier Jakob Blessing (M13) zu nennen, der in vier Disziplinen antrat – und in allen gewann. Bemerkenswert war vor allem sein taktisch kluger 800m-Lauf mit tollem Schlusssprint – neue Bestleistung von 2:25min und der Sieg mit großem Abstand auf den Zweiten. Seine weiteren Siege erkämpfte er über 75m in 10,46sek; 80m Hürden in 11,10sek und Kugelstoßen 9,63m.                       Seine zwei großen Brüder Felix und Sebastian trugen dazu bei, dass an diesem Tag 7 Bezirkstitel an die Familie Blessing gingen. Felix trat zum ersten Mal, nun der U18 angehörig, über die 110m Hürden an und gewann hier souverän mit 17,22sek. Auch der Titel im Weitsprung ging an ihn, mit 5,55m kam er nah an seine Bestweite heran. In seiner eigentlichen Paradedisziplin, dem Hochsprung, wurde er nach einem spannenden Wettkampf „nur“ Zweiter mit 1,70m; auf der nassen Bahn wollte er aber bei seinem Anlauf kein Risiko eingehen.                                                                                                                     Mittelstreckler Sebastian (auch U18) testete heute seine Schnelligkeit über die 100m und 200m, hier kam er nach 12,70sek als Neunter in einem stark besetzten Feld und nach 25,26sek als Dritter ins Ziel. Entgegen des eigentlichen Plans lief er am Ende des Tages doch noch die 800m, die Chance eines Titels wollte er sich nicht entgehen lassen. Beim Schlusssprint überholte er noch einen Konkurrenten und lief so nach 2:08min als Sieger über die Ziellinie.

Johannes Fuchs, ebenfalls Mittelstreckler, tat es ihm gleich. Ohne große Konkurrenz ließ er es etwas lockerer als sonst angehen und sicherte sich mit 2:04min den 800m-Titel in der U20. Zuvor testete auch er über 100m und 200m und wurde hier mit 12,09sek Fünfter und mit 24,12 Zweiter.                          Auch Sven Jung ging über die 100m der U20 an den Start und belegte mit 11,99sek den 4. Platz. Im Hochsprung hatte auch er mit der nassen Bahn zu kämpfen, doch souverän sicherte er sich hier mit übersprungenen 1,73m den Bezirksmeistertitel.                                                                                             Silvio Urban machte der Dreier-Team des TVR im 100m-Sprint komplett und sprintete, leicht gesundheitlich angeschlagen, mit 12,14sek auf den 6. Platz. Im Kugelstoßen sorgte er für den nächsten Titel, den er mit neuer Bestleistung von 11,82m und einem Meter Abstand auf den Zweiten gewann.

Ebenfalls Bestleistung im Kugelstoßen erreichte Regina Müller in der U18. Mit einem tollen letzten Stoß wurde sie mit 8,40m Dritte. Laura Burk kämpfte über 800m der U18 um den Sieg mit, wurde jedoch noch von einer Konkurrentin überholt. Mit guten 2:35min, die sie jedoch nicht ganz zufrieden stellten, wurde sie Vizebezirksmeisterin. In seinem ersten Wettkampf wurde auch Pablo Hauck in der M12 Vizemeister über 800m; nach 2:43min erreichte er die Ziellinie. Ebenfalls Zweite wurde Luzie Schneider über 100m der U20 mit 13,66sek; nachdem ihr der Start aus den nassen Startblöcken nicht so gut gelang. Auf den längeren Distanzen läuft es besser; über 200m sicherte sie sich ohne große Konkurrenz mit 27,88sek den Bezirksmeistertitel.

Einen weiteren Titel errang David Frank im Weitsprung der Männer. Mit konstanten Sprüngen zeigte er einen guten Wettkampf und sicherte sich mit 5,77m den 1. Platz; sein Ziel der 6m-Marke  erreichte er jedoch (noch) nicht.

Einen großen Abstand auf die Zweite hatte auch Emili Rudi, die in ihrem ersten Wettkampf mit sehr guten 13,72sek Bezirksmeisterin über 100m in der W14 wurde. Auch ihr Bruder Philip ging das erste Mal über 100m an den Start und wurde hier bei starker Konkurrenz Siebter der U18 in guten 12,55sek. Im gleichen Rennen lief auch Mirko Henigin mit, der ebenfalls noch nicht lange bei uns trainiert und eigentlich auf den längeren Strecken zuhause ist. Mit 14,09sek über 100m wurde er Elfter.

Auch Sarah Reichel hatte an diesem Tag ihren ersten Wettkampf. Gut präsentierte sie sich mit 4,19m als Fünfte im Weitsprung der U18 und mit 14,34sek als Zehnte über 100m. Hier ging mit ihr Emily Völk an den Start, die mit 14,25sek ihre Bestzeit aus dem letzten Jahr verbesserte und in einem großen Teilnehmerfeld Neunte wurde.

Einen tollen Wettkampf zeigte Ellen Röther in der W15. Mit sehr guten 4,58m im Weitsprung sorgte sie für einen weiteren Meistertitel für den TVR und in ihrem ersten 100m-Rennen wurde sie in starken 13,68sek Dritte. Auch Emma Kimmel ging das erste Mal über 100m an den Start und erreichte nach 14,98sek als Vierte das Ziel.

Für den TV Rheinzabern waren die diesjährigen Bezirksmeisterschaften mit zahlreichen Platzierungen sehr erfolgreich. In zwei Wochen stehen die Pfalzmeisterschaften an, bei denen sich die Leichtathleten hoffentlich ähnlich gut präsentieren werden.